Wir über uns / Wie alles begann

 

Im November 2006 wurde Herr A. Raimund HOLLAREK von Frau Elfriede SCHANDL gebeten, mit einigen Sängerinnen und Sängern des Kirchenchores (aber auch anderen Musikbegeisterten) die Weihnachtsfeier der Pensionsten LOIMERSDORF musikalisch zu umrahmen.

 

Dieser kleine, aber fein gemischte Chor verzauberte mit seinem "Acappella-Gesang" (z.B.: Wer klopfet an, ...) die Zuhörer.

 

Im Frühjahr 2007 ergab sich dann die Chance weiterzusingen. Frau Marianne ROSAR hörte von Konstantin ILIEVSKY (Musikstudent an der Uni Wien), der gerne bereit war unseren Chor zu leiten.

Gesagt, getan und gesungen - 1x wöchentlich trafen wir einander ab nun im Pfarrhof von Loimersdorf.

Zur großen Freude schenkte uns das Ehepaar Friederike und Ing. Harald HAIER eine Heimorgel.

 

Zu Ostern 2007 sangen wir zum 1. Mal unter der Leitung von Konstantin ILIEVSKY. die Hl. Messe in der Loimersdorfer Kirche.

Zum Obmann des Gesangvereins "Loimersdorf Plus" (Engelhartstetter Sängerinnen traten  2009 dem Gesangverein bei) wurde A. Raimund HOLLAREK gewählt. Seiner kollegialen, aufopfernden, pflichtbewussten und vor allem ehrenamtlichen Tätigkeit bis Ende 2014 gilt unser herzlichstes Dankeschön. Er hat gemeinsam mit unserem Chorleiter MMag. Konstantin ILIEVSKY aus uns einen Chor geformt, der sich sehen und vor allem hören lassen kann.

 

Nachdem A. Raimund HOLLAREK auf eigenen Wunsch 2014 sein Amt zurücklegte, wurde ich - Ingeborg ZIER - im Jänner 2015 zur Obfrau gewählt.

 

Wir sind ein Chor, der zur Zeit aus 26 Mitgliedern besteht, die überwiegend aus Loimersdorf und Engelhartstetten, aber auch aus Stopfenreuth, Eckartsau und Orth/Donau stammen. In Anlehnung an die einmalige Aulandschaft an der Donau ergab sich unser Name:

Gesangverein "AuKlang"

 

Das wunderschöne "Chor-Logo" wurde von dem in Loimersdorf beheimateten Künstler Herrn Friedrich KREINER gestaltet.

 

Unser Gesangverein hat eine eigene Vereinshymne "Wer hat die Musi studiert", die von Monika PROPRENTER getextet wurde.

 

Unser Repertoire umfasst zur Zeit etwa 400 Werke und erstreckt sich von Volks- und sakralen Liedern (auch hl. Messen - wie z.B. die "Deutsche Messe" von Franz Schubert, die "Pannonische Messe" von Toni Stricker, die "Missa brevis in G" von W.A. Mozart,...) über Klassik, Musicals (Auszüge aus "Jesus Christ Superstar", "Cats" oder "Hair") bis hin zu Rock und Pop (also auch für das junge Publikum sind tolle "coole Songs" dabei).

 

Jährliche Fixpunkte sind unsere Sommer- (vormals Frühlings-) und Adventkonzerte (wobei, die alle drei Jahre stattfindenden 3-Chöre-Konzerte mit ca. 90 SängerInnen in den Pfarrkirchen von Orth/Donau, Leopoldsdorf i/M und Groissenbrunn bzw. einmal im Festsaal von SchlossHof, besonders großen Anklang fanden).

Wir singen aber auch gerne bei kulturellen Veranstaltungen in der Großgemeinde. Dafür wurden wir 2014 von Bgm. Andreas ZABADAL mit der Ehrennadel ausgezeichnet.

Seit den Sommerkonzerten 2015 bilden wir mit dem Chor von Eckartsau eine Chorgemeinschaft und traten bei vielen Veranstaltungen in Engelhartstetten, Loimersdorf, Witzelsdorf und Eckartsau gemeinsam auf.

Außerdem haben wir schon Hochzeiten, Taufen, Geburtstage und andere Feierlichkeiten musikalisch umrahmt.

Anlässlich unseres 1o-jährigen Bestehens wurde  am 17. Juni 2017 bei unserem Jubiläumskonzert (Gastchöre: Chor von Eckartsau und der Männergesangverein Leopoldsdorf) Herr Raimund HOLLAREK zum Ehrenobmann ernannt.

 

Instrumental werden wir von unserem Chorleiter MMag. Konstantin ILIEVSKY, einem ausgezeichneten Pianisten und Dirigenten, sowie seinem Ensemble "Virtuosi dell'Arte" und Musikerinnen und Musikern aus dem Marchfeld begleitet. Als seine Stellvertreterin fungiert

unsere hervorragende Sopranistin Rebecca BEDJAI, die in Wien an der Volksoper ihre gesangliche Ausbildung absolvierte.